Elektrischer Schlag, Kurzschluss, Strangulation, Erschlagen, Quetschen

Strom, baumelnde Kabel und anfallende Gegenstände

Kabel sind ein reizvolles Spielzeug und ein interessanter Zeitvertreib. An ihnen wird gezogen, genagt und gepfötelt. Aber Kabel stehen auch für eine Reihe unterschiedlicher Gefahren. Die Katze läuft beim Spiel mit Kabeln Gefahr sich einen elektrischen Schlag zu zuziehen oder sich zu strangulieren. Kaut sie auf den Kabeln herum, kann dies leicht zu einem Kurzschluss führen. Selbst wenn sie nur mit dem reizvoll baumelnden Kabel spielt, kann sie z.B. ein Bügeleisen oder eine schwere Lampe herunter werfen.

Daher sollte man alle Kabel (Computer, Drucker, Fernseher, Telefon) ordentlich in Kabelkanälen verstauen. Diese kann man sich mit Kunststoffröhren selber bauen oder mit Kabelbindern  zusammenfassen, raus stehende Kabel mit einer bitteren Antikausubstanz bestreichen und routinemäßig nach Busspuren suchen. Alles was an einer Schnur hängt, Bügeleisen, Fön, Waffeleisen, Friteuse, Toaster, sorgfältig nach dem Gebrauch verstauen, damit die Katze nicht an dem verführerisch herunterbaumelnd Kabel zieht und die Gerätschaften auf den Boden oder die Katze fallen.

Auch wackelige Regale und Kratzbäume stellen eine potentielle Gefahrenquelle dar, da sie von einer spielenden Katze umgerissen werden können. Sichern Sie solche Konstruktionen entweder mit Winkeln an der Wand oder mit Keilen.