Noch einmal ein sechser Pack – Scharze Mutter mit sechs schwarzen Kindern

Seit etwa 4 Wochen besuche ich eine hübsche schwarzweiße Mutter mit sechs schwarzen Babys. Die Kitten sind etwa 9 Wochen alt und zuckersüß, wie alle Katzenkinder in dem Alter, aber etwas scheu und fauchig. Die Mutter wurde als aggressiv und scheu beschrieben. Bei meinen ersten beiden Besuchen, lag die Mutter drohend unter dem abgehängten Tisch. Hin und wieder trauten sich ein paar der Kitten heraus und untersuchten die Spielsachen.

Bei meinem dritten Besuch, steckte auch die Mutter ihre Schnute unter Decke hervor und ich warf ihr ein Stückchen Huhn zu, sie warnte kurz in meine Richtung und schnappte sich den Leckerbissen. Das Eis war gebrochen. Nach weiteren Hühnerstückchen, spielte die Mama energisch mit der Pfauenfeder. Schneller als ich reagieren konnte, zerrte sie die Feder unter den Tisch und ich hatte Angst, dass sie oder die kleinen  Kitten Teile verschlucken würden. Ratlos saß ich vor dem abgehängten Tisch. Ich hatte ehrlich Angst unter den Tisch zu greifen und die Feder wieder heraus zu ziehen. Vorsichtig robbte ich mich an den Tisch heran, lüftete ein wenig den Vorhang und die Mutter funkelte mich knurrend an. Ich warf ihr ein paar Stücke Hühnchen zu und als sie sich nach einem Stückchen umdrehte, konnte ich die Feder wieder an mich nehmen.

Bereits bei meinem nächsten Besuch, kam sie auf mich zu, nahm Huhn aus meiner Hand und gab mir Köpfchen. Die Jungen huschen jetzt sorglos an mir vorbei und spielen aufgeregt mit meinen Mitbringseln, während die Mamma mit mir schmust oder entspannt in dem wuselnden Haufen sitzt. Ich bemühe mich jeden Zwerg einmal im Verlaufe meines Besuches hochzuheben und zu streicheln, aber sie sind schneller als man denkt. Ihre Mutter ist mittlerweile so entspannt, dass sie sich zum säugen direkt vor mich hinlegte und zu schnurren beginnt. Ein größeres Zeichen von Vertrauen kann ich mir nicht vorstellen.