K(l)eine Fortschritte

Jane saß – unverändert – im Kratzbaum, Tilly kam sofort raus, sobald sie meine Stimme hörte. Leider hat sich bei der Gruppe in Zimmer Zwölf in der letzten Zeit nicht viel getan, aber auch kleine Erfolge zählen.

Es gibt eben nicht nur Fortschritte – auch Stagnation oder Rückschritte gehören zur Therapie, da muss man durch:

Tilly guckte bei den Spielen immer zu und macht auch oft mit. Karlie und Silla, die jungen Grau-mit-weiß-Tiger, hielten mich auf Trab und grätschten leider oft dazwischen, wenn ich mit Tilly spielen wollte, aber die Momente in denen Tilly ihre Angst vergaß, wurden immer häufiger.

Keks unter Stress

Keks saß oft auf mir und verteidigte ihren „Besitz“ an mir, was alles noch etwas schwieriger machte. Die Durchgangsgäste Sullivan, auch ein Grautiger – und Trinchen, eine kleiner Schildplatt-Welpe wurden bereits wieder vermittelt. Keks hat sich wieder beruhigt, denn währen des Aufenthaltes von Sullivan und Trienchen war sie wie ausgewechselt, unruhig, nervös, reizbar. Sie dachte, sie müsse im Zimmer alles regeln und schien damit überfordert. Sie war aggressiv gegenüber den Neuzugängen, ganz anders als vor einigen Wochen bei Silla und Karlie.

Jane bleibt vorsichtig

Ich versuchte immer wieder Jane in irgendeiner Weise vorsichtig anzuspielen, aber insbesondere Karlie musste immer genau untersuchen, was ich tat. Versuchte ich Jane mit dem Ende der Dressurgerte hinter ihrem Laken aus der Reserve zu locken, krabbelte Karlie, oft zusammen mit Silla, unter das Laken und die Beiden okkupierten das Spielzeug. Es gelang mir nur selten, die beiden so mit einem anderen Spiel zu binden, dass ich mit der andern Hand unbemerkt mit Jane arbeiten konnte. Nur ein einziges Mal hat sie auf meine Versuche reagiert. Sie schlug wütend mit der Pfote nach dem Ende der Gerte und zog sich danach etwas zurück. Zur selben Zeit hat sie auch einmal nach meiner Hand geschlagen, als ich ihr ein Stück Huhn vor die Füße legte. Ich werte dies zunächst als Verbesserung im Vergleich zu ihrem stillen Rückzug und ihrer vollkommenen Passivität.