Duchess und Isis Zweites Update

Hey Tanja,
vielen Dank für die vielen guten Tipps. Das mit dem „wieder abhängen“ hab ich schon versucht, wird freundlich ignoriert. Sitzen beide nicht drunter. Isis hat sich einen alten Karton erobert, der liegt im Esszimmer zwischen Tisch und Ausgangstür. Den liebt sie und lässt sich von nichts beeindrucken. Beim Spiel schaut sie raus (um die Ecke, hab mich hinter dem Tisch versteckt) und beobachtet die Szene.
Das Futter fressen sie in Moment SUPER. Drei bis viermal so viel wie zu Beginn.
Auch tagsüber wird die Wohnung (in meiner Abwesenheit) voll genutzt.
Das Beste ist, das ich jetzt das Schlafzimmer auf habe und die beiden jetzt nachts öfter in der Tür sitzen mich anblinzeln und ich auch schauen darf. Zumindest bei Isis. Duchess macht sich sofort kein, wenn ich sie anschaue, daher blicke ich immer schnell weg. Nur Isis sitzt mit nachdenklicher Miene da und betrachtet mich eingehend.
Zurzeit sitzen beiden getrennt. Isis am liebsten in ihrem Karton, Duchess unter dem Küchenschrank. Der Kratzbaum wird, wie dir schon dachtest, als Aussichtspunkt genutzt, wenn ich nicht da bin. Ja, ja, Haare können einem viel verraten und erst die verschwundenen Lekerlies
Bis den Gruß Isis, Duchess, Wiebke

Katzen-Tagebuch:

25.12.11

Sie sind dem Futter treu geblieben. Isis hat sich einen neuen Platz erobert. Sie schläft auf dem oberen Teil des Kratzbaumes, direkt unter der Decke. Leider habe ich sie erst entdeckt als ich nach vergeblicher Suche, um mich abzustützen, drauf gefasst habe. Fühlte sich ganz komisch an 🙂 Steckensteif lag sie da. Hab sie gleich wieder in Ruhe gelassen, fand es aber gut das sie nicht panisch weggerannt ist.

26.12

Heute Nacht wurde mir klar, dass die Zeiten im Bad schnell enden müssen. RANDALLE……wir wollen nur noch Silvester abwarten und dann nichts wir raus aus dem gekachelten Zimmer.

27.12

Nichts Neues. Ich bin froh, dass sie nachts den Raum unsicher machen und die Leckerchen angenommen werden.

28.12

Heute hab ich Duchess das erste Mal Fauchen gehört. Bin bei der täglichen Deckenaufhebkontrolle zu dicht mit dem Kopf an die Kiste gekommen und eindeutig zu hören bekommen, dass sie das mistig findet. Vom passiven zum aktiven Widerstand. Duchess so ist es recht (ich hab dich trotzdem lieb!).

29.12 -31.12

Duchess liegt in einem Versteck ohne Vorhang, es geschehen Zeichen und Wunder.
Wie verhindere ich bloß, dass sich die beiden über Silvester nicht wieder in schlotternden Angsthasen zu verwandeln. Ein Gespräch mit der Psychologien unseres Vertrauens ergab folgende Möglichkeiten:
a. Beruhigungsmittel. Nachteil: Die beiden müssen eingefangen und gewogen werden (GANZ DOOF)
b. Bachblüten geben, Musik lauter drehen und Fenster verrammeln.
Wir entscheiden uns für b.

01.01.

Hat alles prima geklappt. Es leben hoch die Schallschutzfenster. Die beiden haben es locker genommen. Sie waren ruhig und haben schon am nächsten Abend wieder gefressen. Leider nach wie vor nur nachts. Vielleicht sind die beiden doch Vampire! :-))

02.01

Heute Nacht blieb die Tür zur Restwohnung offen, ich war gespannt, was passiert. Leider haben die beiden nach wie vor keine Lust zu spielen. Zumindest nicht mit mir. Allerdings benutzen sie die Toilette jetzt auch am Tag. Kleine Schritte hin zur großen Freiheit.

03.01

Haben die Wohnung voll angenommen und wohnen jetzt hinter meiner Couch direkt an der Heizung. Auch meinen heutigen Besuch haben die beiden voll ignoriert und ließen sich auch von ihrem nächtlichen Rundgang nicht abbringen.

05.01

Heute haben die Leckerliefallen bewiesen, dass die Wohnung auch tagsüber (in meiner Abwesenheit) genutzt wird.
GROßE FREUDE!!!!

09.01

Das Hühnchen war so gut, das musste man fressen, obwohl der Staatsfeind Nr. 1 sich im Nebenraum aufhielt. HIHIHIHI

10.01

Heute hab ich gelernt, dass die beidem Lärm durchaus gelassen sehen. Problem gibt es, wenn man in das super sichere Versteck eindringt. Leider hatte sich eine von beiden erbrochen und ich musste sauber machen:. FLUCHT, FAUCH, KRATZ, SORRY

11.01

Das haben sie mir echt übel genommen. Sitzen jetzt beide unter dem Schrank. Waren nur nachts draußen. Hätte ich nur nicht sauber gemacht.

13.01

Auf anraten unserer Psychologien habe ich heute die Schlafzimmertür aufgelassen und siehe da, Nacht sah ich zwei Augenpaare, die mich beobachteten. Hab mich schnell schlafend gestellt.

14.01

Isis hat sich zum ersten Mal durch den Raum bewegt, obwohl ich anwesend war. DICKES ROTES KREUZ IN DEN KALENDER

15.01

Die beiden haben einen Platz erobert. Ein Lampenkarton, den ich eigentlich entsorgen wollte, ist der neue Lieblingsplatz.

16.01

Beide liegen an getrennten Stellen. Spielen wollen sie nicht, aber sie beobachten, was ich da mit dem Federkram so mache. Manchmal komme ich mir ja echt blöd vor, aber die kleinen Erfolge hier und da bauen auf und lassen mich hoffen.
Futtern tun sie wie die irren. Mittlerweile sind wir bei einer ganzen Dose. Ich gebe immer etwas Bachblüten über das Futter und ins Trinkwasser. Außerdem habe ich heute auch Bierhefe untergemischt.

17.01

Heute Nacht haben sie sich vor die Schlafzimmertür gesetzt und mir bei meinen Selbstgesprächen zugehört. Es ist schön, die beiden zu sehen, wen sie so frei und stolz da sitzen.

18.01

Heute Nacht musste ich spät noch mal in die Küche. Die beiden haben gespielt und erst spät die Flucht ergriffen. Hab noch die Schwanzspitze von Isis blitzen sehen.

21.01

Heute Nacht habe ich das erste Mal mit Isis spielen können. Ich hatte mich mit einem Laserpointer bewaffnet ins Bett gelegt und als die beiden gucken kamen, hab ich den Lichtstrahl wandern lassen. Duchess ist daraufhin gegangen, aber Isis fand es toll und ist ihm hinter her. Allerdings nicht ins Zimmer, aber im Flur rauf und runter und die Wand hoch. Ich glaub ich habe mich noch mehr gefreut als sie.