Mathilda und Pirella haben einen schweren Start

Mathilda und Pirella solange übersehen wurden. Aber vor zwei Wochen durften Sie in ein neues Zuhause einziehen. Die Eingewöhnung ist etwas schwierig. Die beiden kennen nur das Tierheim und machen sich in der fremden und ungewohnt großen Umgebung rar. Pirella sitzt unter einem Sofa und Mathilda unter einem Schrank. Abends kommen sie für eine Stunde aus ihren Verstecken und erkunden vorsichtig im Schleichgang die Umgebung. Für die neuen Halter ist dies natürlich auch eine schwierige Situation, sie müssen Geduld beweisen und dürfen ihre neuen Hausgenossen nicht bedrängen. Ich drücke beiden die Daumen, das alles gut wird.