Barney ist zurück

Nach acht Wochen ist nun auch Barney endlich wieder in seiner Gruppe. Das Bein ist verheilt und er hat diese langwierige und schmerzhafte Prozedur einigermaßen überstanden. Zu meiner großen Freude, hat ihm diese Erfahrung nicht zurück geworfen. Er kam tatsächlich sofort an den Zaun als ich ihn ansprach und erwartete mich (oder das Hühnchen) mit Ludwig und Oli an der Tür. Er ist noch etwas verunsichert und sehr mager. Seine Stellung in der Gruppe ist wackelig und er geht, schlauerweise, Auseinandersetzungen aus dem Weg. Die beiden Rüpel in der Gruppe, Justus und Ludwig, rennen jeden über den Haufen und kennen kein Pardon, wenn es um meine Aufmerksamkeit, Spielzeug oder Hühnchen geht. Sobald ich mich der Tür nähere, toben Justus und Ludwig hysterisch durch den Raum, springen auf und über alle Möbel und blasen die anderen richtig gehend um, Oliver, Barney Ulf und Betty, rennen aufgescheucht durch das Zimmer bemüht, den beiden zu entgehen, aber auch mich zu begrüßen, jeder selbstverständlich mit dem ihm eigenen Abstand. Ich hatte um etwas mehr Ruhe in die Gruppe zu bekommen, dem größten Störenfried, Ludwig beigebracht, auf den Tisch in der Zimmermitte zu springen und sich hinzusetzten, bevor er ein Stück Hühnchen bekam. Das beruhigte die Situation zunächst, alle anderen gruppierten sich drum herum und ich konnte mich jedem einzelnen etwas widmen. Allerdings war diese Ruhe nur von kurzer Dauer. Justus schaute sich den Trick ab und sprang auch auf den Tisch. Allerdings wusste er dann nicht Recht, wie er mit der Situation umgehen sollte, denn ich war ihm dadurch viel zu nah und aus der Hand nahm er gleich gar kein Hühnchen. Dafür stürzte sich Ludwig auf Justus Stückchen und die beiden rangelten und stürzten regelmäßig ab um dann sofort wieder auf den Tisch zu springen und alles fing wieder von vorne an. Oliver sitzt immer ganz artig neben mir und versucht genau wie Barney nicht in den Tumult zu geraten. Nun setzte ich mich wieder auf den Boden und warte, bis die anfängliche Aufregung verfliegt. Betty sitzt meist hinter mir unter dem Bett und ich darf sie bereits beim Füttern mit einem Finger berühren, Ludwig rechts von mir, Oliver links und Barney unter dem Tisch, Justus rennt aufgeregt von einem zum anderen, immer in der Hoffnung, jemandem etwas wegzuschnappen. Ulf hält sich meist etwas abseits, ihm ist das alles zu hektisch.

Nur Alex sitzt noch immer ängstlich draußen unter seiner Bank und kommt nicht zu uns herein. Immerhin sieht man ihn zwischenzeitlich hin und wieder im Zimmer oder durch das Gehege laufen. Den Bauch auf den Boden gedrückt und sich ängstlich nah allen Richtungen absichern.

Leider hat Betty in den letzten Wochen sehr abgebaut, sie ist abgemagert und gestern habe ich einen ungewöhnliche Verdickung im Bauchraum bemerkt, wir vermuten leider dass es sich um VIP handelt. Heute wird er zum Tierarzt gebracht.

 

PS: Einen Tag später wurde Betty eingeschläfert. Sie hatte leider keine schönen ersten oder letzten Tage.

bARNEY (1) Oliver (2) Oliver (1) Ludwig (2) Ludwig (4) bARNEY (3) bARNEY (4)