Erste Begegnungen

Bei meinem ersten Besuch setzte ich mich, wie immer an die Seitenwand, so dass mein Kopf nicht direkt auf seinen Aufenthaltsort, den Tisch oder seinen Fluchtweg, die Katzenklappe gerichtet war. Ich sprach viel, da er ununterbrochen knurrte. Nur wenn er sein Knurren unterbrach, nahm ich meine Stimme zurück. Kameo beschäftigte ich mit Schmusen und einer Federangel. Für ihn war das eine willkommene Ablenkung. Ich steckte meine Gerte am Fußboden vorsichtig unter den Tischüberwurf und hob ihn etwas an, so dass ich einige Leckerchen platzieren konnte. Zu meiner Überraschung schob Felix seine Schnautze unter dem Tuch durch und nahm einen Bissen auf. Dann knurrte er wieder ausgiebig. Außerdem spürte ich zweimal, dass er an der Gerte zog. Ich war sehr zufrieden.