Lia und Ayla – schlechte Nachrichten

Ayla

Leider dauerte Aylas neues Glück nur zwei Wochen. Nach 10 Tagen hörte sie auf zu fressen und wurde dehydriert zum Tierarzt gebracht, nach dem sie sich anfänglich erholte, versagten nach zwei Tagen innere Organe und sie musste eingeschläfert werden. Die letzten Monate waren eine schreckliche Zeit für sie und mir tut es im Herzen weh, dass sie so kurz nach dem sie ein neues Zuhause hatte, gestorben ist. Ayla ist ein ganz tragisches Tierheimschiksal.

 

Lia

Lia wurde am vergangenen Wochenende nach nur 10 Tagen in ihrem neuen Zuhause zurück gebracht, nun zum Dritten mal. Die Katze würde nur schlafen und sei nicht agiler als der vorhandene 17 Jährige Kater. Lia war durch eine sehr anstrengende Zeit gegangene mit viel Stress und es ist nur verständlich, dass sie sich, nachdem sie in ihrem neuen Zuhause gelandet war, erholte. Aber dafür fehlte der Dame der Horizont, Jetzt sitzt Lia wieder im Fundhaus, in einem kleinen Glaskasten und wartete auf einen neuen Menschen, der es mit ihr ernst meint. Aber wem kann man jetzt eine solche Katze anvertrauen? Wie oft kann sie das noch durchstehen? Oft wird den Mitarbeitern im Tierheim vorgeworfen, dass sie die Tiere nicht vermitteln wollten, die Interessenten vergraulen würden und dass sie zu hohe Ansprüche an die Interessenten stellen würden. Bei solchen Erfahrungen ist es doch verständlich, dass man versucht die Tiere, für die man verantwortlich ist, vor solchen Rückschlägen schützen. Diese Tiere haben nur einen Schutz vor Missbrauch und Verantwortungslosigkeit, das ist das Personal des Tierheims. Ich bin so wütend und bestürzt.